Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_49

14. Januar 2019

5.000 Euro für Sternstunden

 „Mitbieten für den guten Zweck“ hieß es im vergangenen Jahr bei HABA. Im Rahmen der Jubiläumsaktion „80 Jahre. 80 gute Taten“ wurden elf HABA XXL-Puppenlieblinge, die es so nicht im Handel zu kaufen gibt, versteigert. 

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause für die einzigartigen Puppen, kam HABA die Idee, eine Auktion für den guten Zweck zu initiieren. Von April bis November fanden die Versteigerungen über United Charity, dem größten Auktionsportal in Europa, statt. 

Das Höchstgebot mit 390 Euro erzielte die Puppe „Fee Linn mit Einhorn“. Pro versteigerter Puppe legte HABA schließlich noch einmal je 200 Euro oben drauf. 

„Wir haben uns riesig gefreut, dass die Puppen zu solch hohen Preisen versteigert wurden.“

Aufgestockt wurde die finale Spendensumme schließlich mit den Ticketeinnahmen von je einem Euro des im Frühling aufgeführten Bühnenstücks „Obstgärtchen“ (https://www.80gutetaten.de/gute-tat/theater-fuer-kinder/) durch das Theater Mär. Insgesamt konnten so 5.000 Euro gesammelt werden, um Kindern etwas Gutes zu tun. 

 „Wir freuen uns, dass die Versteigerungsaktionen so gut angekommen sind und bedanken uns bei allen Mitbietern“, sagt Kristin Weiß, verantwortlich für die HABA Kommunikation. Die Auktionserlöse hat HABA jetzt an den Förderverein Sternstunden e.V. gespendet.

Kristin Weiß erklärt, warum man sich für Sternstunden entschieden hat:  „Im Mittelpunkt unserer Firmenphilosophie stehen Kinder und deren Familien. Da es uns besonders wichtig war, mit den Auktionseinnahmen Kindern etwas Gutes zu tun, fiel unsere Wahl auf die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, die überwiegend Kinderhilfsprojekte in Bayern und Deutschland unterstützt.“

Lesen Sie auch