Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_20

29. Juli 2018

Ein Zuhause für Mutter und Sohn

Es ist nur ein kleiner Schlüssel, den Loni Silverberg in ihren Händen hält – doch er öffnet so viel mehr als einfach nur eine Tür zu einem Haus in Auburn im US-Bundestaat New York. Es ist der Schlüssel zu ihrem neuen Zuhause. Ein Zuhause für ihre kleine Familie, für das die alleinerziehende Mutter des elfjährigen Rodney lange gekämpft hat. Loni hat eine schwere Zeit durchgemacht, über die sie nicht gerne spricht. Ihr größter Wunsch war es, ihrem Sohn ein Dach über den Kopf zu geben und damit einen Ort, an dem er behütet aufwachsen kann.

In ihrer Not wandte sie sich an die Hilfsorganisation Habitat for Humanity, die sich weltweit für bedürftige Menschen einsetzt, um ihnen ein bezahlbares Zuhause und damit Stabilität und Unabhängigkeit zu geben. Nachdem Loni zunächst eine Absage erhielt und schon aufgeben wollte, klappte es dann aber im zweiten Anlauf. Sie wurde in das Hilfsprogramm aufgenommen.

Ein Haus war schnell gefunden – aber bis es auch zu einem Zuhause wurde, vergingen noch unzählige Stunden Renovierungsarbeit. Arbeit, die ohne viele freiwillige Helfer nicht zu bewältigen gewesen wäre. Unter ihnen sind auch 15 Kolleginnen und Kollegen von HABA USA, denn viele von ihnen leben mit ihren Familien selbst in Auburn. Einen ganzen Tag lang strichen sie Wände, verlegten Fußböden und bepflanzten den Garten. „Es ist schön, sich für andere einzusetzen, die im Leben nicht so viel Glück hatten“, sagt Christine. Ihr Kollege Bryon Macrides ergänzt: „Wir vergessen viel zu oft, wie gut es uns geht, wie dankbar wir uns schätzen können, ein Dach über dem Kopf zu haben und einen Ort, den wir unser Zuhause nennen.“ Sie alle sind begeistert von dem Zusammenhalt und der guten Laune unter den freiwilligen Helfern. Jeder packt mit an und jeder ist mit unglaublicher Freude am Werk. „Es ist toll, für einen Tag Teil dieser Gemeinschaft zu sein“, freut sich Paul.

„Wir vergessen viel zu oft, wie gut es uns geht.“

Ende Juli ist es dann so weit. Das Haus ist bezugsfertig. Verwandte, Freunde, Nachbarn und Helfer sind dabei, als Rodney feierlich das Band durchschneidet und Loni die rote Tür, die sie sich immer gewünscht hatte, zu ihrem neuen Heim aufschließt.

Auch die Kollegen von HABA USA sind gekommen, um mit Loni und Rodney den Beginn des neuen Lebensabschnitts zu feiern. Und weil ein Zuhause erst zum Zuhause wird, wenn es mit Spaß und Lachen erfüllt wird, schenken die Kollegen den beiden – natürlich – HABA Spiele zum Einzug.

Habitat for Humanity https://www.hfhd.de/startseite/

ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die 1976 in den USA gegründet wurde. Aktiv in weltweit etwa 70 Ländern setzt sich Habitat for Humanity für das Recht auf ein Dach über dem Kopf ein und hat durch nachhaltige Projekte bereits mehr als 9,8 Millionen Menschen auf ihrem Weg zu mehr Stärke, Stabilität und Unabhängigkeit unterstützen können. Gemeinsam mit Freiwilligen und den Projektbegünstigten vor Ort baut und renoviert Habitat for Humanity Häuser und ist in der Katastrophenvorsorge und im nachhaltigen Wiederaufbau nach Naturkatastrophen tätig.

Lesen Sie auch