Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_30

21. September 2018

Habermaass feinste Äpfel

1.180 Flaschen Apfelsaft – dafür braucht es ziemlich viele Äpfel. Genauer gesagt sind es 1.485 Kilogramm, die ein bunt gewürfeltes Team aus dem HABA-Vertrieb und dem Bereich Technik gesammelt hat. Die Bäume, die dafür geleert wurden, gehören der Familie Habermaass und haben trotz des trockenen Sommers reichlich Früchte getragen. So viele, dass einige Äpfel schon früh im September zu Boden fallen und die gute Tat außer Plan nach vorne gezogen werden musste. 

Die Organisatoren trommeln also ganz spontan einige Helfer zusammen und machen sich mit Leitern, Obstgreifern und vielen Kisten bewaffnet auf zu den Habermaass-Obstbäumen. Viele Hände, schnelles Ende: Nach drei Stunden ist ein ganzer Transporter voll beladen mit Äpfeln. „Mit viel Teamwork hat dann trotzdem noch alles gut geklappt“, erzählt Bettina Scheler. 

Ganz nebenbei hat die Gruppe übrigens noch die bereits faulen Früchte vom Boden aufgesammelt und entfernt, um zu verhindern, dass sich in der unmittelbaren Nähe des Kinderhauses Luise Habermaass die Wespen tummeln.

„Mit viel Teamwork hat alles gut geklappt.“

Aber trotzdem ist das gewünschte Ergebnis noch nicht erreicht: Aus den vielen Äpfeln soll leckerer Saft für die Rodacher Kindergärten und die Belegschaft der HABA-Firmenfamilie werden. Deswegen bringen die Mitarbeiter die Äpfel zur Saftkelterei Möbus, vielen bekannt unter der Marke „Rodacher Flüssiges Obst“. Bei dieser großen Menge ermöglicht die regionale Destillerie eine Eigenpressung der Habermaass-Äpfel. Die 1.180 Flaschen bekommen sogar ein extra für die Aktion gestaltetes Etikett und werden von Peter Kristek und seinem Team beklebt.

So kommt es, dass sich die Kollegen aus der Fertigung und Logistik in diesem September über leckeren, naturbelassenen Apfelsaft freuen dürfen. Die Technik und der HABA-Vertrieb möchten mit der Aktion „Danke!“ sagen und Wertschätzung für die geleistete Arbeit in den warmen Sommermonaten zum Ausdruck bringen. Auch die Kindergärten Arche Noah, Marienkäfer und das Kinderhaus Luise Habermaass freuen sich über den Saft aus den Äpfeln der Heimatstadt. Als kleines Extra bekommen die Kinder noch praktische Trinkflaschen aus dem JAKO-O Sortiment dazu.

Lesen Sie auch