Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_22

4. August 2018

Mit Feuer und Flamme dabei

Ehrenamtliches Engagement und das Riskieren der eigenen Sicherheit für das Wohl anderer ist nicht selbstverständlich. Wenn Jugendliche sich motiviert und tatkräftig für die Gemeinschaft einbringen und sich in einer Freiwilligen Feuerwehr engagieren, dann sollte das gewürdigt und belohnt werden, findet Robert Oeckler, Teamleiter in der Kommissionierung.

Er selbst ist seit vielen Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Rodach aktiv und weiß, dass neben viel Spaß und Kameradschaftlichkeit vor allem das Helfen im Notfall zählt. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen Doris Weinhold und Kristin Nettbohl macht er den Jugendfeuerwehren aus dem Bad Rodacher Landkreis im Zuge der 22. guten Tat eine besondere – und vor allem leckere – Freude.

„Vielen Dank an die HABA-Firmenfamilie für das super Essen!“

Am Berufsfeuerwehrtag, der einmal im Jahr stattfindet, versetzen sich Jugendfeuerwehren für 24 Stunden in die Lage einer Berufsfeuerwehr. An diesem Samstag, dem 04. August, haben sich 30 Jungen und Mädchen am Bad Rodacher Feuerwehrhaus versammelt, um am Berufsfeuerwehrtag teilzunehmen. Außerdem sind ihre Betreuer dabei, die den Tag geplant und organisiert haben und bei den kommenden simulierten Herausforderungen unterstützend zur Seite stehen werden. Alle Jugendlichen erhalten technische Unterweisungen, werden zu Übungs-Einsätzen gerufen, suchen nach vermissten Personen und leisten erste Hilfe am „Unfallort“.

Es ist ein Tag, der hungrig macht! Deswegen stehen Robert, Kristin und Doris am Samstagmittag vor dem Feuerwehrhaus bereit und versorgen die Jugendlichen mit einer leckeren Stärkung: Sie haben Salate vorbereitet, einen großen Grill organisiert, Würste und Steaks besorgt.

Die Begeisterung bei den Jungen und Mädchen ist groß und sie langen ordentlich zu. „Vielen Dank an die HABA-Firmenfamilie für das super Essen!“ wird direkt im Anschluss auf der Facebookseite der Freiwilligen Feuerwehr gepostet. Frisch gestärkt machen sich alle wieder ans Werk, um mit viel Spaß und Einsatzbereitschaft der Arbeit einer Berufsfeuerwehr nachzugehen.

Lesen Sie auch