Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_62

2. April 2019

Nimm eins mit, bring eins mit

Heute am 2. April, dem Geburtstag des dänischen Dichters und Autors Hans Christian Andersen, feiert die Welt den Internationalen Tag des Kinderbuchs. Dieser Aktionstag wurde 1967 ins Leben gerufen, um die Freude am Lesen zu wecken und Kindern weltweit einen einfacheren Zugang zu Büchern zu ermöglichen. 

Zu Ehren dieses Tages möchte die HABA-Firmenfamilie allen kleinen Lesern in Bad Rodach und Umgebung ein ganz besonderes Geschenk machen und baut dafür gerade einen Schrank für Kinderbücher. Dieser wird dann bald auf dem neuen Spielplatz am Schlossplatz stehen. „Ich finde das eine großartige Idee! Wir freuen uns schon sehr auf den Bücherschrank“, sagt Bürgermeister Tobias Ehrlicher.

Zu Papier gebracht hat den Bücherschrank der Designer Falk Hartwig, der im Team von Kindererlebniswelten arbeitet. „Der Schrank ist eigentlich ein kleines Häuschen“, beschreibt er seine Skizze. „Es ist das Zuhause von Bücherwurm und Leseratte, die auf dem Dach sitzen und den Kindern erklären, wie so ein offener Schrank für alle funktioniert. Um das Häuschen herum laden Sitzbänke zum Lesen ein, wenn die Neugierde zu groß ist und man das Buch gleich aufschlagen möchte.“

Die angehenden Holzmechaniker in der Lehrwerkstatt der HABA-Firmenfamilie erwecken derzeit die Skizze zum Leben und widmen sich mit großem Elan dem Bau des Schranks. Unterstützt werden Sie von den Kollegen der Objektfertigung. „Das ist ein tolles Projekt“, sagt Ausbildungsleiter Maik Leipold. Und auch etwas kniffelig: „Besonders die Schranktüren sind anspruchsvoll, weil sie wind- und wetterfest gestaltet sein müssen, damit die Bücher geschützt sind“, erklärt er.

„Wir wünschen uns, dass die Bücher auf Reisen durch viele Kinderhände gehen.“

Denn natürlich wird der Schrank auch gleich mit einer Erstausstattung Kinderbücher geliefert. HABA hat dafür die Auswahl getroffen und ein großes Paket zusammengestellt. Zu entdecken gibt es viele, viele Bücher, wie „Vom kleinen Bär und dem Mond“ bis hin zu spannenden „Conni“-Geschichten. Miriam Koser, die die HABA Redaktion Spiel und Buch leitet, hofft dass so manches Kind hier einen wahren Schatz entdeckt. Über den Wert von Büchern sagt sie: „Bücher lassen Kinder in abenteuerliche Welten eintauchen, lustige Geschichten erleben und neue Perspektiven kennenlernen – das macht sie zu unersetzlichen Begleitern durch die Kindheit.“

„Nimm eins mit, bring eins mit“, lautet das Prinzip des offenen Kinderbuchschranks. Man darf jederzeit Bücher herausnehmen oder hineinstellen. Ob man die Bücher behält, tauscht oder zurückstellt, entscheidet jeder kleine Leser selbst. Miriam Koser und die HABA-Firmenfamilie haben nur einen Wunsch: „Wir wünschen uns, dass die Bücher auf Reisen durch viele Kinderhände gehen.“

Lesen Sie auch