Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_33

20. Oktober 2018

Nisthilfe für Vögel

Naturschutz: Das heißt nicht nur Wälder neu zu pflanzen und Biotope einzurichten, sondern auch ganz kleine Dinge zu tun, die Natur und Tiere schützen und eine Artenvielfalt erhalten können. Deswegen haben Mitarbeiter der Instandhaltung am Wochenende viele Kinder aus Bad Rodach und Umgebung eingeladen, Nistkästen für Vögel zu bauen.

 „Das Bauen und Anbringen von Nistkästen kommt zum Beispiel Meisen, Rotschwänzchen, Staren und auch Spatzen zugute“, erklärt Sven Killenberg. Er hatte die Idee zu der guten Tat und holte sich neben seinen Kollegen den erfahrenen Vogelkundler Arnold Kissinger an die Seite.

„Es war toll, dass die Kinder so viel Spaß an der Aktion hatten. Viele von ihnen haben jetzt Lust, noch weitere Nistkästen zu bauen!“

Den Samstagvormittag verbringen die Mitarbeiter damit, alles für die Kinder aufzubauen, vorzubereiten und verschiedene Materialien bereitzustellen.

Bei schönstem Herbstwetter sind die 25 Kinder, die sich ihre Eltern als Unterstützung mitgebracht haben, sofort begeistert am Werk. Sie lassen sich zeigen, wie ein Nistkasten gebaut wird, welche Vogelarten bei uns leben und wie sie ihnen über den Winter hinweg helfen können. „Es gibt immer weniger alte Bäume und Gebäude, die natürliche Nischen und Höhlen bieten“, erklärt Arnold Kissinger den Kleinen. „Deswegen haben es die Tiere schwer, im Winter einen geschützten Unterschlupf und im Frühjahr einen passenden Nistplatz zu finden.“ Das wollen die Kinder unbedingt ändern!

Die Holzreste, aus denen die Kästen gebaut werden, stammen aus der Möbelfertigung der HABA-Firmenfamilie und werden für diesen guten Zweck wiederverwertet. Mit Farben, die die Sachenmacher-Werkstatt beigesteuert hat, werden die fertigen Nistkästen nach individuellem Geschmack bemalt und verziert. Jedes Kind nimmt stolz das eigene Vogelhäuschen mit nach Hause, um dafür im eigenen Garten oder in freier Natur einen geeigneten Platz zu finden. Sie alle freuen sich darauf, schon bald die ersten Bewohner zu beobachten.

Lesen Sie auch