Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_32

22. September 2018

Oktoberfest im Seniorenheim

„O’zapft is!“, heißt es am 22. September nicht nur in München, sondern auch im Seniorenzentrum „Rodacher Leben“. Zeitgleich mit dem Startschuss für das größte Volksfest der Welt wird auch hier gefeiert. Gemeinsam mit der Heimleitung organisierten 16 Mitarbeiter der HABA Firmenfamilie aus den Abteilungen Wehrfritz Vertrieb/Handelswaren und JAKO-O E-Commerce ein zünftiges Oktoberfest.

Bereits am Vormittag treffen sie sich und dekorieren den Raum oktoberfesttauglich. Passend zum Thema gibt es auch für jeden Bewohner ein selbstgebackenes Lebkuchenherz mit ihren Namen darauf. Der traditionelle Bieranstich durch die Heimleitung wird von der Blasmusikkapelle aus Streufdorf begleitet. Die Kinderkirmesgesellschaft, ebenfalls aus Streufdorf, begeistert die Senioren mit ihrem Tanzauftritt und ruft in vielen Bewohnern Erinnerungen an die eigene Kindheit hervor. Und in denen schwelgt man ausgiebig bei Kaffee und Kuchen bevor beim Dosenwerfen der Schützenkönig und seine Ritter ermittelt werden. Nebenbei steht eine Verlosung auf dem Programm, bei der es nur strahlende Gewinner gibt.

„Alle hatten ein Lächeln im Gesicht.“

Danach hält es die Bewohner des Seniorenzentrums nicht mehr auf den Stühlen und gemeinsam mit den Mitarbeitern der HABA-Firmenfamilie und den Kollegen der Heimleitung, die sich für diesen Tag extra in eine standesgemäße Tracht geworfen haben, wird bis in die Abendstunden hinein das Tanzbein geschwungen. 

„Das Lächeln im Gesicht der Bewohnerinnen und Bewohner war der schönste Dank“, sind sich Ulrike Pfeiffer, Marina Fuchs und Tamara Schneyer einig und sie freuen sich über die tolle Zusammenarbeit mit der Heimleitung. Mit einem zünftigen Abendessen mit Bratwurst, Kartoffelsalat, Bier und Bowle klingt der Tag gemütlich aus.

Lesen Sie auch