Von Null auf 80 in 365 Tagen:

Verfolgen Sie alle guten Taten unseres Jubiläumsjahres

haba_good_deed_40

3. Dezember 2018

Spenden statt schenken

In ihrem Jubiläumsjahr, das ganz im Zeichen guter Taten steht, hat die HABA-Firmenfamilie entschieden, zu Weihnachten für einen sozialen Zweck zu spenden und dafür weniger in Weihnachtsgeschenke zu investieren. 

So haben die beiden Gesellschafterinnen Sabine und Heike Habermaass jetzt einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro an den Kinderschutzbund in Coburg überreicht. „Als Bad Rodacher Familienunternehmen sind wir hier in der Region sehr verwurzelt“, sagt Heike Habermaass. „Deshalb war es uns wichtig, dass unsere Spende in der Heimat verbleibt und wir damit direkt vor Ort helfen können.“

Der Coburger Kinderschutzbund setzt sich für eine kinder- und familienfreundliche Region ein. Kinder und Eltern können zahlreiche Angebote nutzen, die ihren Lebensalltag erleichtern und verbessern. Diese Aufgaben werden sowohl von Fachkräften als auch von Ehrenamtlichen ausgeführt. Ob gegen Kinderarmut und Gewalt, für Kinderrechte, gewaltfreie Erziehung und bessere Lebensbedingungen – der Kinderschutzbund Coburg steht Familien in Stadt und Landkreis beratend und unterstützend zur Seite. „Der Wunsch nach Chancengleichheit und einem guten Leben für alle Kinder, treibt uns in unserer Arbeit maßgeblich an“, so Bettina Dörfling, erste Vorsitzende des Kinderschutzbundes in Coburg. 

„Es ist uns wichtig, dass unsere Spende in der Heimat verbleibt und wir damit direkt vor Ort helfen können.“

Doch in seiner Arbeit ist der gemeinnützige Verein in hohem Maße auf Spenden angewiesen. „Wir können umso erfolgreicher als ‚Lobby für Kinder‘ eintreten“, je mehr Menschen uns stärken“, erklärt Geschäftsführerin Iris Piper. „Dementsprechend dankbar sind wir der HABA-Firmenfamilie für die großzügige Unterstützung“, freut sie sich über die Geldspende ebenso wie über ein Überraschungspaket mit Spielen und Büchern aus dem Hause HABA.

„Wir und der Kinderschutzbund – das passt zusammen“, meint Sabine Habermaass. „Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und Familien zu stärken, ist seit nunmehr über 80 Jahren auch das Anliegen der HABA-Firmenfamilie und fest in unserer Unternehmens-DNA verankert.“ 

Im Namen der HABA-Firmenfamilie wünschen Sabine und Heike Habermaass dem Kinderschutzbund Coburg weiterhin viel Erfolg, Energie und Freude für die wichtigen Aufgaben, die er leistet. 

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) 

ist eine bundesweit organisierte Vereinigung ehrenamtlich tätiger Menschen. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die körperliche, seelische, geistige und soziale Entwicklung von Kindern zu fördern und für eine kinderfreundliche Gesellschaft einzutreten.

Der Coburger Kinderschutzbund 

wurde 1964 als erster bayerischer Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes gegründet. Als Kreisverband ist er nun seit Jahrzehnten Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und Familien in Stadt und Landkreis Coburg. Er ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Seine Arbeit finanziert der Coburger Kinderschutzbund durch Beiträge, Spenden, Bußen und Projektfördermittel.

https://www.kinderschutzbund-coburg.de/ 

 

Lesen Sie auch